Rürup-Rente

 

Die Rürup-Rente, auch Basis-Rente genannt, ist in allererster Linie für Selbstständige und Freiberufler interessant. Gehören Sie zu einer dieser Gruppen, sollten Sie sich die Steuervorteile auf keinen Fall entgehen lassen. Aber auch Beamte und gut verdienende Angestellte können einen Rürupvertrag abschließen: schon mit der nächsten Steuererklärung macht sich dieser Vertrag in Form einer konkreten Steuerersparnis bezahlt. Lassen Sie sich dazu beraten.

 

Vorteile der Rürup-Rente

  • Beiträge sind Sonderausgaben, daher hohe Steuerrückerstattungen
  • Kapitaldeckung statt Umlagefinanzierung, daher mehr Rendite
  • Nachgelagerte Besteuerung erst im Rentenalter, daher geringe Steuern im Alter
  • Bis 2025 steigende Förderung bis maximal 20.000 Euro bei Ledigen (das Doppelte bei Ehepaaren), mehr als bei Riester!

 

Hohe Rendite-Chancen mit Rürup

 

Dank der immensen Steuervorteile sind mit einem Rürup-Vertrag deutlich höhere Renditen möglich als mit ungeförderten Produkten wie zum Beispiel einer klassischen Rentenversicherung oder einer Lebensversicherung. Gerne informieren wir Sie über Ihre Möglichkeiten und zeigen Alternativen auf.

 

Mögliche Anlageformen der Rürup-Rente:

  • Private Rentenversicherung
  • Fondsgebundene Rentenversicherung
  • Rürup-Fondssparpläne

 

Übrigens, zwei Gruppen von Sparern profitieren besonders stark: wenn Sie einen hohen Steuersatz haben oder das Rentenalter bald erreichen, gehören Sie zu den absoluten Gewinnern dieser Vorsorgevariante. Aber auch für alle anderen gilt: nutzen Sie die finanzielle Unterstützung, die Ihnen der Staat für die Altersvorsorge bietet. Direkte Zulagen, Steuervorteile und die Einsparung von Sozialabgaben helfen, schneller Vermögen aufzubauen.